Fotonen vom 4. Emmental Bike Challenge

Wir nehmen gerne Feedback entgegen

Kommentare: 7
  • #7

    Glübieé (Dienstag, 15 August 2017 16:17)

    Hallo Leute
    Coole Strecke echt jetzt,und dank ein bisschen nass auch einigermaßen anspruchsvoll.
    Das war ja dann schon eher eine Bike-Challenge als die letzten 2 Jahre.
    Einfach die Verpflegung, na ja. Und dann noch kein Bergpreis Erdinger (wie auf dem Pfyffer), so im Bereich Imperech oder ein wenig später. Da wos Bier gab wars für meinen Geschmack viel zu früh.
    Also da müsst ihr euch Gedanken machen.
    Versuche es nächstes Jahr nochmals

  • #6

    Josi (Montag, 14 August 2017 13:13)

    Toller Event und Organisation, schöne neue, anstrengende Strecke. Einziger Wermutstropfen, nach der tollen Verpflegung letztes Jahr, diesmal nur ein Posten (Speck ohne Brot, grüne Bananen..) ist für die lange Strecke zu wenig .. Bin nächstes Jahr aber wieder dabei.

  • #5

    pek (Montag, 14 August 2017 09:30)

    Die Organisation war - bis auf die Übertragungsprobleme von der Anmeldung zur Nummernausgabe - gut. Auf der langen Strecke hätte ein zweiter Verpflegungsstand Motivation gebracht (Beispiel: Bisher war der Bierstand auf dem Pfyffer ein erstrebenswertes Ziel) und Beizen als Verpflegungsposten zu markieren finde ich nicht unbedingt richtig (Beispiel Lüderen). Die Abfahrten waren technisch gut fahrbar und auch spannend. Das gefühlte Verhältnis von 70% Aufstieg zu 30% Abfahrt dürfte sich aber zu Gunsten der Abfahrten noch etwas verschieben. Würde den Spassfaktor erhöhen und die lange Stramplerei bis zur Lüderen etwas unterbrechen. Andererseits hilft dieser "Altersfilter", alte Säcke wie mich in Zukunft auf die blaue Strecke zu verschieben und die Challenge nur noch für echte Kräcks schmackhaft zu machen.
    Familien habe ich dieses Jahr auch wenige gesehen. Ist ja aber auch nicht als Slowdown ausgeschrieben.
    Die Zukunft wird es weisen. Weiterhin viel Erfolg. Die Idee ist jedenfalls sehr gut.

  • #4

    Johnny (Sonntag, 13 August 2017 17:31)

    Das war eine richtige Challenge! Super Strecke, knackige Aufstiege und die Abfahrten waren auch nicht ganz ohne. Also alles was das Bikerherz höher schlagen lässt. Macht weiter so! Einziger Wehrmutstropfen, wenn schon Werbung dann bitte aktuelle ansonsten lieber ein schönes Shirt.

  • #3

    Tinu (Sonntag, 13 August 2017 09:18)

    Danke euch allen für die Super Strecke 48km viel besser als die alte Strecke. Das ist jetzt eine richtiger Bike Challenge Traumhaft die Singletrails hoffe es bleibt so und freue mich auf 11 August 2018.
    Das mit dem Verpflegungsstand einer mehr wäre auch OK.
    Sonst Perfekt weiter so.�
    Gruss Tinu

  • #2

    Vögi (Sonntag, 13 August 2017 08:16)

    Ich habe den langen Trail gemacht. Es war alles gut organisiert, nur fanden wir nur einen einzigen Verpflegungsstand. Das war für mich zu wenig.

  • #1

    Fido (Sonntag, 13 August 2017 07:06)

    Ich bin den kurzen Trail gefahren. War nicht ganz ohne! Ich denke schwierigkeitsgrad 0 sollte doch für jeden Fahrer zu bewältigen sein aber ich habe einige gesehen die laufen mussten. Und was mich persönlich am meisten gestört hat war: zu viel Kuhscheisse!!!
    Ich weiß Biken findet draußen statt aber das war schon grenzwertig!
    Mir gefiel die alte Strecke besser.